Krankheitstage und Geburtstagskuchen

Sofia ist krank. Scharlach. Die Arme hat den ganzen Sonntag und Montag mit 39,irgendwas Fieber verbracht, bevor das Antibiotika heute endlich gewirkt hat. Sie tut mir schrecklich leid, wahrscheinlich eine Berufsmacke – kranke Tiere tun mir auch immer leid – oder einfach normale Muttergefühle? Naja, beim eigenen Kind tut es mir gleich doppelt schrecklich leid.  Dafür hat sie sich aber wirklich tapfer gehalten. Heute geht es ihr aber  auch schon viel besser und außerdem habe ich heute frei und muss nicht arbeiten gehen.

Also sind wir heute morgen noch eine Extra-Stunde im Bett geblieben und haben alle, ALLE Findus und Pettson- Bücher die ich habe, und das sind viele, gelesen. Nachdem sie herausbekommen hatte, daß ich irgendwo einen geheimen Findus-Bücher-Vorrat versteckt halte, hat sie mich mehrmals losgeschickt noch “mehr” Bücher  zu holen. Während ich also aus dem schönen warmem Bett stieg, um mehr Bücher zu holen schickte sie mir noch ein paar liebevolle “kschksch” hinterher. Perfekt imitierte Kathi-Geräusche,  die ich benutze um die Katze an- oder wegzutreiben. Na super!

Danach haben wir noch ein Stück Geburtstagskuchen gegessen. Stefan, der Arme, hatte nämlich in dem ganzen Trubel gestern Geburtstag. Aber den feiern wir am Donnerstag nach. Er wünscht sich immer nur einen Nußkuchen und nach einigen nicht befriedigenden Versuchen in den letzten Jahren (mit Cremeüberzug und exotischen Nüssen und allem Firlefanz) habe ich dieses Jahr das gute alte Backvergnügen und ein Ideal-Standard-Nußkuchen-Rezept herausgekramt. Und siehe da! Es fand Anklang.  1/4 Kranz Nußkuchen, schon am ersten Vormittag weggefuttert. Hach, mein Backvergnügen: Das beste Backbuch ever!

kuchen

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>