Cranberry-Müsli mit Kokoschips

muesli1

Eiglentlich bin ich ein Gewohnheitstier. Am liebsten habe ich es, wenn sich nicht allzuviel verändert. Deswegen esse ich auch schon seit fast 20 Jahren dasselbe Schoko-Müsli zum Frühstück. Aber manchmal schiebe ich dann doch eine kleine Abwechslung ein und esse ein paar Wochen etwas anderes…um dann wieder zu meinem alten Müsli zurückzukehren. So wie jetzt im Januar. Da wollte ich zum neuen Jahr auch ein neues Frühstück. Da mir aber im Supermarkt nichts zu richtig gefallen hat, ahbe ich mir selbst eines gemischt. DAs Grundrezept habe ich mir hier abgeschaut. Ich muss sagen, es ist sehr, sehr lecker geworden. Und so habe ich es gemacht:

Zutaten:

500 gr 5-Korn-Flocken oder Basismüsli nach Geschmack
150 ml Wasser
5 El Rapsöl
100 gr Haselnusskerne
60 gr Kokos-Chips
75 gr Rohzucker (nach Belieben mehr oder weniger)
150 gr getrocknete Cranberries
Zubereitung:

Die Flocken mit den Nüssen, dem Zucker und den Kokos-Chips auf einem Backblech gut mischen. Dann in einer Schüssel Wasser und Öl verrühren und mit einem Löffel über das Backblech verteilen und alles vermengen. Im Ofen bei 180 Grad ca 30 min Rösten. Zwischendurch umrühren, damit die Flocken gleichmäßig geröstet werden  (Eine dünne Lage Flocken ausbreiten, damit alles gut angeröstet wird- sonst lieber auf 2x Rösten. Ich hatte die dicken Haferflocken in meiner Flockenmischung, die können evtl auch etwas länger dauern. Bei zarten Haferflocken verringert sich die Röstzeit). Das Müsli sollte nach dem Rösten schön trocken und crunchig sein, was vor allem durch das vorherige Bespritzen mit der Wasser-Öl-Mischung erreicht wird. Dann die Cranberries untermischen. Fertig!

muesli3

muesli2

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>