Im Schweden-Lebensmittel-Wunderland!

So Leute! Es brechen neue Zeiten für Schweden-Fans an. Moderne Zeiten, Zeiten in denen…lasst es euch auf der Zunge zergehen… man sich das gesamte ICA-Supermarkt-Sortiment an schwedischen Lebensmitteln per Internet nach Hause bestellen kann, inklusive trockeneisgekühlten Frischwaren – ich fasse es nicht.

Onfos heißt die Seite. Man bestellt bis Montag 22 h – die Waren werden im ICA Helsingborg verpackt und dann in Deutschland verschickt. Geliefert wird am Freitag per DHL für 4,90 Euro Versandkosten. Bei Kühlwaren kommt ein Aufschlag von 5 Euro für Trockeneis dazu.

Bildschirmfoto 2014-08-04 um 23.48.13

Die mühsamen alten Zeiten, ja… die sahen ungefähr so aus:

1994: Auf meiner Heimreise mit dem Nachtzug von Örebro nach Fulda habe ich eine niegelnagelneue Reisetasche neben mir. Inhalt: 4 frische Liter Arla Filmjölk und Joghurt. Nach knapp 3 Monaten als Au-Pair auf einem Demeterhof mit 25 Kühen, war ich überzeugt davon, nie mehr sauren festen deutschen Joghurt mit dieser Molke darauf zum Frühstück essen zu können, sondern nur noch milde, cremige unglaublich gute Filmjölk (Dickmilch- eine Art Mischung aus saurer Sahne und Joghurt. Isst man zum Frühstück mit Müsli drüber) von Arla. Deswegen habe ich eine kleine eigene Produktion mit den Original lebenden Joghurtkulturen gestartet. Die hat aber leider nur einige Wochen funktioniert.

onfos_8

 

1994/1995: Ich renne mir die Hacken wund, um schwedische gelbe Trockenerbsen für die traditionelle Erbsensuppe aufzutrieben und finde keine. Muss dann das Gericht, welche Schmach… mit grünen Erbsen zubereiten und kaufe beim nächsten Schwedenurlaub einen Vorrat von 750 gr für die nächsten “Ärtor med fläsk”.

onfos_3

2002/2003: Wo zum Teufel bekomme ich nur hellen Sirup zum Backen von Original-Pepparkakor her? Finde dann irgendwann Invert-Zuckercreme, die als Ersatz herhalten muss.

onfos_4

Ab 2006: Bin begeistert vom ausgebauten Angebot an Lebensmitteln, die es bei Ikea gibt. Die waren in den ersten Jahren nämlich noch originalimportiert. Bis dann plötzlich alles in IKEA FOOD umbenannt wurde und die Lingonsylt (Preiselbeermarmelade) gar nicht mehr nach original Lingonsylt geschmeckt hat, sondern nur noch nach Zucker. Nichts desto trotz eine sehr gute Möglichkeit um Pepparkakor und ähnliches zu kaufen. Und auch so manches Krebsfest wurde spontan nach einem Ikeabesuch inzeniert.

onfos_5

Ab 2007: Ich bin inzwischen, dank lieben Freunden und regelmäßigen Geburtstags- und Weihnachtsgeschenk-Paketen, mit einem halben laufenden Meter schwedischer Kochbücher im Bücherregal eingedeckt. Aber ich musste feststellen, daß schwedisch Backen und Kochen in Deutschland selbst mit den Original-Rezepten gar nicht so einfach ist, wenn man oft mit deutschen Lebensmitteln improvisieren muss. Manche Rezepte muss man einfach seufzend weglegen. Was ist schon ein Västerbottenpaj (Västerbottenost: spezieller regionaler sehr kräftiger geschmachsreicher Käse) mit Glouda gemacht?? Eben- ein geschmackloses Käse-Irgendwas.

onfos_7

2014: Bekomme ein wahnsinnig schönes Buch über Prinzessinentorten zum Geburtstag und warte nur noch auf eine würdige Gelegenheit um eine zu backen- denn jetzt kann ich mir die fertige grüne Marzipandecke ….schwupps…einfach in Schweden bestellen. Juchu!

 onfos_6

Natürlich gibt es auch Dill-Chips, Schokolade, Zimtschnecken, Süßigkeiten, Ballerina-Kekse und grüne Marzipan-Punschrollen. Das muss ich unbedingt nach unserem Hessenurlaub ausprobieren. Bis dahin bin ich glücklich mit der Aussicht auf 1,5 kg Havregryn für 2,70 Euro.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>