Gordische Knoten…oder jetzt knotet sie auch noch!

armband_1

Am Montag vor einer Woche bin ich über dieses Foto bei Pinterest gestolpert und ich war sofort verliebt. Zwei Abende habe ich ziellos im Internet gesucht, aber natürlich weder eine Quellenangabe noch eine Anleitung, nicht mal eine ungefähre, gefunden. Das Bild tauchte einfach vor über einem Jahr auf einem Blog auf und hat sich verbreitet. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich leider schon Blut geleckt und wollte diese Armbänder unbedingt haben. Was soll man machen – DIY ist angesagt. Also los:

Ich las über polyesterbeschichtete Macramee-Garn mit denen solche Bändchen hergestellt werden, die muss man extra aus Brasilien importieren und sie kosten für 10 m ca. 10 Euro- puuuhhh. Zum Glück hatte ich noch dieses Häkelgarn im Schrank – die Farben sind perfekt. Ich beschloss, daß ich meine Armbänder nicht wochenlang am Stück tragen werde und deshalb gut auf spezialbeschichtetes Garn verzichten kann.

armband_2

Ok. Danach durfte ich meine alten Freundschaftsbändchen-Knüpftechniken aus der Teenagerzeit auffrischen. Dafür musste ich mir den sogenannten Alfabetstil draufschaffen. Das ging dann auch ganz gut, sah aber leider überhaupt nicht wie das Origial aus – sondern so. Mit dem einfachen Bändchen hätte ich mich zur Not ja noch anfreunden können, aber dieses Reliefmuster habe ich einfach überhaupt nicht hinbekommen.

armband_3

armband_4

Am Ende der Woche wurde mir notgedrungen klar, daß ich mich doch noch in dieses Macramee-Zeug einlesen muss, von dem ich keine Ahnung hatte. Aber es half einfach nichts. Zum Glück habe ich dann eine englische Seite gefunden, auf der die Knoten einzeln erklärt wurden und viele Beispielanleitungen aufgelistet waren. Da konnte ich mir mein Muster, Größe und Länge der Fäden irgendwie zusammenstoppeln. Das neue Ergebnis für ein einfaches Bändchen sieht jetzt so aus. Von der Breite und der Anzahl der Fäden müsste es jetzt auch hinhauen. Die habe ich mir aus dem Foto ungefähr ableiten können. Ich habe schon bei Dawanda Bandklemmen und die kleinen Silberperlen in den passenden Größen gefunden, die man dort bestellen kann.

armband_6

Mit dem Muster bin ich jetzt schon sehr zufrieden. Der nächste Schritt wäre dann das Reliefmuster vom petrolfarbenen Armband einzubauen. Dann muss ich noch die Stiche zum Blumensticken lernen – Sticken kann ich nämlich gar nicht. Aber da bin ich ganz zuversichtlich, in meinen Handarbeitsbüchern und im Internet etwas zu finden. Ach ja die Wolle muss ich auch noch raussuchen. Damit ich dann im Urlaub in Hessen weitermachen kann. Zu diesem Zeitpunkt frage ich mich dann – wäre es nicht einfacher gewesen sich einfach ein Armband zu kaufen? (Koste es was es wolle?) Aber jetzt hat mich leider schon der Ehrgeiz gepackt und es gibt kein Zurück mehr – ich halte euch auf dem Laufenden. Vielleicht hat noch jemand ein paar Tips für mich? Sollten die fertigen Armbänder überzeugen, schreibe ich natürlich eine ausführliche Anleitung zusammen. Weiter geht´s Half square knot nach rechts…..

Ach ja. Heute hatte ich große Hilfe. Sofia ist nämlich jetzt im Besitz einer eigenen Kinderschere, die sie heiß und innig liebt ( “Gell, Mama meine Schere ist sooo schön!”). Die große Schere darf sie nämlich nicht anfassen und das hat sie in letzter Zeit schwer gewurmt. Ich musste heute ein Garnknäul opfern, damit sie auch Armbänder abschneiden kann und dann wurde meine Knoterei mit pinkfarbenen Schnipseln verziert.

armband_7

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>