Kathis Stockholm-Tipps – Das Konzert von Sofia Karlsson oder der offizielle Grund für die Stockholmreise

Abgesehen von der verlockenden Tatsache, drei ganze Tage ohne Familie in Stockholm unterwegs zu sein, war das Sofia Karlsson Konzert am Samstag Abend der Höhepunkt unserer Stockholmreise.

Zum Glück ist Miriam genau so ein großer Sofia Karlsson-Fan wie ich.

Ich bekam jedenfalls im Jahr 2006, nachdem ich aus Schweden nach Deutschland zurückgekehrt war, zu Weihnachten eine CD von meiner ehemaligen Chefin geschenkt: “Svarta Ballader” auf deutsch schwarze Balladen , von Sofia Karlsson mit der Vertonung von Dan Anderssons Gedichten. Puhh…dachte ich- ganz schön düster. Und ja sie ist düster: Sofia singt (gemäß Dan Andersson) von dunklen schwedischen Wäldern, von Kälte und Armut und rauchenden Kohlemeilern. Aber gleichzeitig auch so schön.

Danach trat Sofia bei einigen Weihnachtskonzerten auf und dann kam das Jahr 2011. Ich hatte mich am Lucia-Morgen um 7 h vor dem Computer breitgemacht, um nur ja nicht die offizielle Luciafeier zu verpassen…hochschwanger, damals. Und Sofia sang “Frid på jord” soo schön und unglaublich weihnachtlich. Gänsehautfeeling! Seitdem mein absolutes schwedisches Lieblingsweihnachtslied. Und ja, ich habe es oft gehört in jenem Winter 2011…hochschwanger. Und nachdem Stefan alle meine superschwedischen Mädchenvornamen, mehr oder weniger sofort verworfen hatte… naja Sofia heisst jetzt jedenfalls Sofia. Weil es ein sehr schöner passender Name ist für unsere kluge und weise Tochter, weil es eine Taubenkönigin im Kirschblütental mit diesem Namen gibt, und weil ich in diesem Winter vielleicht ein kleines bißchen zuviel “Frid på jord” gehört habe.

Jedenfalls stand ein Live-Konzert mit Sofia Karlsson ganz ganz weit oben auf meiner Wunschliste und als ich im Juli von dem neuen Album las, wollte ich unbedingt zu dem Stockholmkonzert. Dementsprechend aufgeregt waren wir auch am Samstag abend.

Um 19 h ging´s los in Richtung Södra Teatern:

stockholm_48

Das war ein Bild vom Theater tagsüber, denn im Oktober abends um 19 h in Stockholm ist es schon stockdunkel. Innen Goldverzierungen und moosgrüne Wände, ein sehr gemischtes Publikum – und wir:

stockholm_41

stockholm_42

stockholm_43

stockholm_44

Und dann ging es los: 2 h Livemusik und wir in der zweiten Reihe. Zuerst die gesamte neue Cd und dann noch alte Klassiker.  Am Ende A capella- Gesang und  die letzte Zugabe unplugged. Total toll! Live noch viel, viel schöner, als auf der Cd und absolut eine Stockholmreise wert.

stockholm_45

stockholm_46

stockholm_47

Und dann habe ich noch eine Widmung bekommen:

stockholm_73

Am Sonntag, ist Miriam dann bei einer Chorprobe in der Katarinakirche hängengeblieben und ich habe eine kleinen Abschiedspaziergang durch Södermalm gemacht. Habe ich schon erwähnt, daß er mein Lieblingstadtteil ist, von Stockholm?

stockholm_69

stockholm_68

stockholm_50

stockholm_52

Kleine Holzhäuser – man kann gar nicht glauben, daß man mitten in einer Großstadt ist.

stockholm_58

stockholm_59

stockholm_56

stockholm_60

stockholm_61

stockholm_62

Und dann hatte ich noch einen wunderschönen Überblick über die Altstadt:

stockholm_57

stockholm_55

stockholm_54

stockholm_65

stockholm_64

stockholm_63

stockholm_67

stockholm_66

stockholm_72

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>