Sofias Kinderzimmer

kinderzimmer_2

Wie ihr ja inzwischen wisst, habe ich einen gewaltigen Schwedenfimmel und den habe ich in Sofias Zimmer einfach mal hemmungslos ausgelebt. Ein Baby kann sich ja schließlich inneneinrichtungstechnisch noch nicht wirklich wehren und wenn man einer 3-jährigen erzählt, daß Petterson und Findus-Poster an der Wand einfach supertoll sind, dann sind sie das auch. Punkt. Also… deshalb wollte ich diesen Post auch schon seit ungefähr einem Jahr veröffentlicht haben, bevor die rosa Phase in diesem Zimmer beginnt, aber irgendwie habe ich es einfach nie geschafft. Aber: diese Woche ist es endlich soweit. Nachdem es hier sowieso nur regnet und man draußen keinerlei Frühlingsbilder machen kann.

Es kommen jetzt also eine Menge Bilder von Sofias rot-weißem Zimmer (damals 2012 waren ja Polkadots total in, ich weiß gar nicht ob das immer noch so ist).

Alles fing mit dem Gitterbettchen an. Es ist nämlich mein eigenes. Meins war damals rot. Im Laufe der Zeit und des Verleihens ist es irgendwann dann blau geworden. Jedenfalls war es dunkelblau, als ich es vom Dachboden meiner Cousine zurückbekommen habe, deren Jüngster jetzt in den 20ern sein dürfte. Es stand also eine ganze Weile dort. Wir haben es für Sofia wieder rot gestrichen. Der Himmel ist aus den Schlafzimmergardinen meiner alten Wohnung entstanden und in das Mobilé habe ich mich damals direkt verliebt (Es stammt von der Spiegelburg).

kinderzimmer_6

Die Granny-Square-Decke habe ich passend dazu gehäkelt und ja auch schon hier in meinem Blog vorgestellt.

kinderzimmer_4

Die Expedit, der Wickeltisch und das Schränkchen hinter der Tür stammen von IKEA.

kinderzimmer_3

Stefan wollte damals unbedingt die Gemüse-Gardinen fürs Kinderzimmer und dann habe ich mir gedacht, wenn schon, denn schon und gleich bei Dawanda die passende Lampe dazu geordert. Die war damals im Ausverkauf und gibt es , glaube ich, nicht mehr.

kinderzimmer_11

Die Poster und Postkarten stammen alle aus meinem….muss ich jetzt mal zugeben…eigenen Bestand. Aber ist ja auch nett, wenn man für´s Kinderzimmer nicht alles neu kaufen ist, sondern schon etwas zum Auswählen da ist, oder? Und schließlich hängt in unserem Schlafzimmer auch ein Poster von der Maja-Sonderausstellung im Junibacken-Museum in Stockholm. Lena Anderson Illustrationen sind eben einfach die Besten! Na gut und Ilon Wikland, und Sven Nordquist.

kinderzimmer_5

Die Pilzbuchstützen und die passenden Polkadot-Kisten habe ich damals bei House of Hedda bestellt. Die waren die einzigen, die von Schweden auch nach Deutschland geliefert haben und haben supersüße Kinderzimmereinrichtung, sogar farblich sortiert.

kinderzimmer_10

kinderzimmer_7

Das kleine Bücherregal und die Garderobenhakenleiste ist auch von House of Hedda. Auf dem Regal meine Linnea, Maja und Linus Büchersammlung von Lena Anderson und Christina Björk.

kinderzimmer_9

kinderzimmer_8

kinderzimmer_1

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>