“Strack” oder “groad”? – “Best of” aus 10 Jahren Feldataler Mühlenfest

Alleweil häufen sich die Feste auf meinem Blog. Tja, man muss sie eben feiern, wie sie fallen. Nach einer schwedischen Kaffetafel und den Traunsteiner Rosentagen geht es jetzt in meine alte Heimat: den Vogelsberg. Ihr könnt mir nun wirklich nicht vorwerfen, nicht abwechslungsreich zu sein. Es ist mir eine echte Herzensangelegenheit die Werbetrommel für unser Stumpertenröder Mühlenfest zu rühren, das am 5. Juli 2015 zum 18. Mal stattfindet.

In diesem Jahr gibt es einen Bildband über die vorherigen Feste und das habe ich zum Anlass genommen und ein bißchen im eigenen Mühlenfestarchiv gegraben.

Los geht´s mit den Jahren 2005 – 2007:

muehlenfest2005_1

 

muehlenfest2007_2

muehlenfest2007_3

muehlenfest2007_8

Damals haben wir noch in Stumpertenrod gewohnt und so sah unsere Flohmarktscheune zum Mühelnfest aus. Eine bunte Mischung aus Schaufensterpuppen, Schmuck, Büchern und Porzellan.

muehlenfest2006_5

muehlenfest2007_7

In der Garage gibt es traditionell Bücher zum Kilopreis. Mit einer Original- Kaufmannsladenwaage abgewogen. Und eine Schaufensterpuppe wirbt an der Straße für den Bücherflohmarkt.

muehlenfest2007_5

muehlenfest2007_9

muehlenfest2005_4

muehlenfest2005_3

Der alte Pferdestall ist gemütlich hergerichtet und auf Strohballenreihen sitzend, kann man Mundartlesungen lauschen. Vor dem Stall und wachen einige der guten Geister des Mühlenfestes. Natürlich stilvoll mit ´de Kaffetass in der Hand.

muehlenfest2005_5

muehlenfest2005_2

2005 war der einmalige Rüdiger Ludwig mit seinen Töpferwaren noch dabei. Hier eine Horde Waschbären in unserem alten Katzenkorb versammelt. Und ein Katzendachreiter.

muehlenfest2007_4

Ein Blech Salzekuchen, frisch aus dem Backhaus. Über 100 Bleche werden am Mühlenfest verkauft. Die Verantwortlichen backen im Akkord und er ist soooo lecker!

muehlenfest2006_3

Eine andere Vogelsberger Spezialität: Beulche oder Beutelches (im Leinenbeutel gekochte Kartoffelklöße).

muehlenfest2006_4

muehlenfest2006_1

muehlenfest2007_6

Ein weiteres traditionelles Highlight sind die Sperrmüllpiloten mit phantasievollen Installationen, die entweder Krach machen oder rauchen, sich drehen oder begehbar sind. 2006 gab es ein begehbares Haus aus alten Radios zu erforschen und 2007 einen Fluß aus Tortenplatten natürlich mit Brücken darüber.

So: und nachdem ihr euch jetzt schon einen kleinen Überblick über das Mühlenfest verschaffen konntet, kommen wir zum Jahr 2008. In diesem Jahr war Stefan zum ersten Mal dabei, das bedeutet ich hatte einen Privatfotografen vor Ort und das bedeutet viele schöne Bilder. Denn zwischen vorbereiten, Tisch decken, verkaufen und überall rumflitzen blieb sonst immer wenig Zeit zum Bilder machen.

muehlenfest2007_1

muehlenfest2008_9

muehlenfest2008_12

Der Korchertshof geputzt und geschmückt und bereit für die Mühlenfestbesucher.

muehlenfest2008_13

muehlenfest2008_11

muehlenfest2008_10

Der Pferdestall ist hergerichtet. Der Literatenschreibtisch mit Lampe steht bereit.

muehlenfest2008_1

muehlenfest2008_2

muehlenfest2008_3

muehlenfest2008_4

muehlenfest2008_5

muehlenfest2008_6

Die Flohmarktscheune ist frisch bestückt und ich stehe hinter dem Verkaufstresen.

muehlenfest2008_7

muehlenfest2008_8

Im Vorgarten tummeln sich eine Herde Maulwürfe, getöpfert von Rüdiger Ludwig. Man beachte den extra aufgeschütteten Maulwurfshügel!

muehlenfest2008_15

muehlenfest2008_16

Die Sperrmüllpiloten haben einen Spazierstockapfelbaum und ein Siebrondell aufgebaut.

Und natürlich gibt es noch viele farbenfrohe Stände auf der Feststrasse.

20012 war ich mit einem eigenen kleinen Mützchenstand vertreten. Und Sofia war auch schon dabei. Da 2012 das Brüder-Grimm-Jahr gefeiert wurde, hatte ich eine historischen Kopfbedeckung auf.

muehlenfest20012_1

muehlenfest20012_2

muehlenfest20012_3

Hier noch weiteres Mühlenfesttreiben. Besonders Spaß macht es, bei den Nachbarn in die Höfe und Scheunen  zu schauen, die extra für´s fest geöffnet sind.

muehlenfest20012_4

muehlenfest20012_6

muehlenfest20012_9

muehlenfest20012_5

muehlenfest20012_10

muehlenfest20012_7

muehlenfest20012_8

muehlenfest20012_11

muehlenfest20012_12

Am Dorfgemeinschaftshaus gibt es jedes Jahr eine Spilestraße, die der kindergarten organisiert.

Im Jahr 2013 war ich nur als Besucherin da. Mit Sofia, die nicht von der Wasserpumpe wegzubringen war. Es war aber auch wirklich ziemlich heiß.

muehlenfest2013_1

muehlenfest20013_2

muehlenfest2013_3

Und ich beende diesen Mega-Blogpost mit einem Stand von der lieben Sandra und ihren bunten, wunderschönen, genähten Kindersachen. Mit ihr zusammen werdet ihr mich in diesem Jahr in der Dorfmitte an der Feststraße auch wieder finden. Blauer Pavillion- nicht zu verfehlen!

Das Mühlenfest ist einfach einmalig. Ein unbeschreibliches, herzliches, verrücktes Dorffest, denn was hier 350 Ortsbewohner inklusive einem Organisationskomitee mit nicht nur Stumpertenrödern und einige Heimkehrer für Tausende Besucher auf die Beine stellen, ist einfach nur toll. Punkt!

Und da ich 4 Jahre in Stumpertenrod wohnen durfte und danach noch 6 Jahre unser Haus dort hatte, ist es auch immer wie nach Hause kommen für mich und darauf freue ich mich schon.

Also: Nicht vergessen, am Sonntag, den 5. Juli 2015 von 11-18 h in Stumpertenrod. Das 18. Feldataler Mühlenfest.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>