Unser Schwedenurlaub: Bullerbü und Katthult

Nach der langen Autofahrt, haben wir den Tag danach etwas ruhig angehen lassen und uns nur in der Umgebung von Vimmerby umgeschaut. Hier stehen die Zeichen ganz auf Astrid Lindgren und am Morgen sind wir kurz an ihrem Kindheitsheim in Näs vorbeigefahren.

naes_1

Haben uns die Original-Villa-Kunterbunt angeschaut.

naes_4

Die Vorlage zu Pippis Limonadenbaum.

naes_2

Und natürlich Astrid Lindgrens Geburtshaus.

naes_3

naes_5

Hier gibt es auch ein neues Austellungsgebäude mit einer Dauerausstellung über Astrid Lindgren und in diesem Jahr einer Ausstellung ihrer Kriegstagebücher. Eine neue Gartenanlage wurde auch angelegt. Aber insgesamt ist dies doch eher etwas für die erwachsenen Fans und die Preise waren ganz schön happig, deswegen sind wir schnell weitergefahren.

Und zwar nach Bullerbü:

bullerbu_3

bullerby_5

Ein Parkplatz im Nirgendwo mit einem Dutzend deutscher Autos und dann: Die Filmkulisse aus den Bullerbüfilmen. Hier ist alles erfreulich unaufregend: eine Schaukel, ein Streichelzoo.

bullerby_2

bullerby_7

Ein kleiner Flohmarktschuppen im Mittelhof und ein kleines Café mit Shop und wirklich ausgezeichneten Waffeln und Kuchen zu sehr moderaten Preisen.Wir haben das gesamte Fika-Angebot getestet!

bullerbu_4

bullerby_6

bullerby_8

Schön war´s und weil wir am Nachmittag noch Zeit hatten, sind wir nach einem Mittagessenstop in unserer Pension noch nach Katthult gefahren.

Und zwar Offroad – durch den Wald und mit Hilfe des Navi dann wieder auf eine asphaltierte Straße.

vimmerby_5

vimmerby_6

Der Wald war toll. Das Heidekraut hat geblüht und direkt am Weg standen die Preiselbeerbüsche voller Beeren. Nur unser Auto sah danach nicht mehr so aus, wie vorher, sondern grau. Aber naja.

In Katthult ist alles ein bißchen touristischer als in Bullerbü, aber trotzdem nett. Nach dem Parkplatz, mit zwei- drei Dutzend deutscher Autos (darunter das Dutzend vom Vormittag in Bullerbü) muss man an einem Kassenhäuschen vorbei und schon ist man da:

katthult_8

katthult_11

Der Hof ist privat, aber Alfreds Knechtstube darf man besichtigen.

katthult_9

katthult_10

Das Bett in dem er mit Blutvergiftung krank daniederlag hat großen iendruck auf Sofia gemacht.

katthult_13

Und Mamma Almas Schreibpult ist auch zu sehen.

katthult_12

Es gibt einen netten Spielplatz für Kinder mit Wasserpumpe und Schweine, Hühner und natürlich Lukas, das Pferd, zu sehen. Einen Shop und den Tischlerschuppen:

katthult_4

katthult_5

katthult_6

Und anscheinend gibt es hier eine ganz besondere Luft, die zu Streichen à la Michel animiert, den Stefan musste ein bißchen Unfug mit der Kamera machen:

katthult_15

Und die arme Sofia an die Fahnenstange vom Katthult-Hof hängen, aber keine Angst, wir haben sie mit Eis bestochen und sie war sehr zufrieden damit:

Hier die Originalbilder:

katthult_14

katthult_16

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>