Am Wochenende heißt es: Salt and the City in Salzburg! Meine Gedanken zu 2016 und ein kleiner Rückblick vom letzten Jahr

Halli, Hallo!

Jetzt ist tatsächlich schon Juni – kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht mit zwei Kiddies, im Post-Schwangerschafts-Zustand und mit Milchflaschen und Spucktüchern um mich rum. Noch als Schwangere und wahrscheinlich im Hormonrausch, habe ich mich für die Bloggerconvention Salt and the City am nächsten Wochenende in Salzburg angemeldet. Weil 2015 einfach so schön war und ich soo gerne wieder dabei sein wollte. Ich bin ja dann in Elternzeit …phh… alles easy, jetzt bin ich ein bißchen am Zweifeln, ob das wirklich so eine gute Idee war- mit 3-Monate-altem-Baby- aber wir werden ja sehen.

Aus aktuellem Anlaß, habe ich den alten Blogartikel mit vielen, vielen Bildern aus dem Archiv gekramt. Als Einstimmung sozusagen:

Damals, 2015, hatte ich null Ahnung von Bloggercamps, aber als ich von einem in Salzburg hörte (hej! Pendelabstand sozusagen), habe ich mich – schwupps- einfach angemeldet. Auf was ich mich da nun wirklich eingelassen hatte, habe ich erst so nach und nach erfahren. Je näher das Datum rückte, desto länger wurde die Teilnehmerliste und die Aktivitätenliste… bis wir schließlich an die 120 Blogger waren.

Am Freitag, den 29. Mai 2015 ging es los mit einem Insta-Walk. Ich fuhr also nachmittags im schönsten Vorsommerwetter zu unserem Treffpunkt, dem Schloß Mirabell. Das war schon mal eine großartige Kulisse zum Anfang.

satc15_25

Die Begrüßung fand im Marmorsaal statt, mit Vertretern der Stadt Salzburg.

satc15_26

Und schon ging´s in kleinen Gruppen und mit unseren Kameras bewaffnet los, um die Salzburger Altstadt zu erkunden. Wir besichtigten zuerst die Orangerie und den Barockgarten.

satc15_27

satc15_24

Zweite Station war das altehrwürdige Hotel Sacher. Wir durften uns eine Luxussuite anschauen und bekamen eine beeindruckende Apfelstrudel-Vorführung der Hauptpatissière, die ihr Handwerk wirklich beherrscht.

satc15_30

satc15_31

Frisch gestärkt ging es weiter in die Getreidegasse. Ziel war die traditionsreiche Schirmmanufaktur Kirchtag. Dort war es herrlich gerümpelig und sehr blogfotogen. Schaut euch nur die Mengen an gestapelten und beschrifteten Schirmstielen an.

satc15_33

satc15_34

Zum Abschluß durften wir noch auf den alten Rathausturm, der nur zu besonderen Gelgenheiten besichtigt werden kann. Es war gigantisch. Toller Aufstieg und toller Aublick über die Dächer der Stadt.

satc15_35

 

satc15_39

satc15_38

satc15_40

Im schönsten Sonnenuntergang ging es dann über die Staatsbrücke zurück in den Johannes-Keller zum Abendessen. Ich landete an einem hessisch-bayrisch-österreichischem Tisch und hatte sehr viel Spaß mit all dem Sprachgemisch. Beim Insta-Walk werde ich heuer nicht dabei sein, was ein bißchen schade ist, aber es war schon letzte Mal schwierig genug, gleichzeitig zu Fotografieren, der Stadtführung zuzuhören, den Anschluß an die Gruppe nicht zu verpassen und 20 neue Leute kennenzulernen, das wäre mit Kinderwagen für mich einfach nicht machbar.

Ich werde mich also lieber auf die Bloggerconvention am Samstag konzentrieren. So sah es in den Räumen der Paracelsius Privatklinik 2015 aus:

satc15_41

Nach der Anmeldung und dem Eintragen für die Workshops, gab es ein leckeres Frühstück. Und los gings: Das Moodboard war schnell gefüllt und ich in meiner ersten Session.

Auf den Workshop über Pflanzenhydrolate mit der Kräuterexpertin Karin Buchart vom Verein TEH habe ich mich wirklich gefreut und es war auch sehr informativ.

satc15_13

satc15_2

Am Nachmittag hatte ich dann noch einen Workshop von Dr Oetker, zum Thema Torten verzieren.

satc15_42

In diesem Jahr bin ich wieder bei Dr.Oetker und zusätzlich in einem Workshop über Flechtfrisuren, gesponsert von DM. Ich wollte auf jeden Fall etwas Praktisches machen, möglichst ohne den Laptop mitschleppen zu müssen und zeittechnisch sollte es eher früh liegen (irgendwie muss man ja die Fütterungszeiten für Oskar noch mit einbauen). Jetzt bin ich in einem Kurs vor dem Mittagessen, habe dann 2 h Mittagspause und direkt einen Workshop danach. Perfekt. Meine Familie ist an dem Wochenende übrigens in Salzburg dabei – als privater Babysitter. Ich habe gesehen, daß es auch Kinderbetreuung gibt, was ich äußerst löblich finde, aber dafür ist Oskar einfach noch zu klein. Ansonsten werden sie sich dazwischen nach Salzburg und ins “Haus der Natur” absetzen…meine 4-Jährige war nämlich auch schon äußerst interessiert, als sie von einem Flechtfrisuren-Kurs gehört hat und hat eine Prinzessinnenfrisur angemeldet, da passt das ganz gut, wenn sie sozusagen “außer Haus” sind. Wir werden sehen, in wieviele Vorträge ich es dann noch schaffe, aber ich habe vor, hauptsächlich Spaß zu haben, Leute zu treffen und einfach mitzunehmen, was geht.

Für den Abend, zum traditionellen Menü mit Craft Beer Verkostung in der Trumerei, habe ich mir eine Mitfahrgelegenheit organisiert, damit ich noch dabei sein kann.

Für die Landpartie am Sonntag bin ich auch angemeldet. Das Ziel ist ja diesmal bekannt, meine Familie fährt  im Auto hinterher, Sofia ist schon gespannt auf die Falken und die Prinzessinnenburg und wenn wir es jetzt noch bis zum Wochenende schaffen, Oskar die Trage schmackhaft zu machen, wird hoffentlich alles gut!

Die Landpartie 2015 war ein rundum perfekter Ausflugstag: Das Wetter, die Leute, die Locations, es war wie Urlaub! Hier ein paar Bilder von letztem Jahr:

satc15_17

satc15_3

Zuerst haben wir die Sonnleit’n Alm in Abtenau besucht. Wir durften die Käserei und den Holzofen besichtigen, den Käse probiern und haben es uns dann zum Mittagessen auf der Alm gemütlich gemacht.

satc15_4

satc15_7

Danach ging es unter die Erde, und zwar in die Salzwelten nach Hallein – ein altes, stillgelegtes Salzbergwek. Wir durften unter der Erde riesige Holzrutschen runtersausen, mit einem Holzboot über einen Sole-See schippern und haben zwei Mal unterirdisch die Bundesgrenze überquert.

 

satc15_21

satc15_10

satc15_12

So, das war der Rückblick auf 2015 mit meinen Plänen für 2016. Ich bin wirklich sehr gespannt und ein bißchen aufgeregt, ob das alles so klappt und was mich am Wochenende alles erwartet.

Falls ihr mich seht, ich bin die mit dem Baby, dann würde ich mich über einen kurzen Plausch freuen. Meinen Blog würde ich, aus gegebenem Anlass, im Moment als Familienblog bezeichnen; in bisserl Food ist auch dabei – meist Schweden Rezepte, seit neuestem auch wieder Cat-Content, meine Craft-Rubrik ist im Moment durch einen Riesenberg Stricksachen und Wolle vertreten und ab und zu gibt es schöne Bilder vom Chiemsee. Falls es dafür eine Bezeichnung gibt, lasst es mich wissen!

Kathi

  1. Liebe Kathi,
    ich bin heuer das erste Mal dabei und bin schon sehr gespannt.
    Ich komme aus Laufen und für mich ist das sozusagen auch fast ein “Heimspiel”.
    Dann werde ich dich ja gleich erkennen, mit kleinem Baby.
    Bis Samstag und liebe Grüße
    Christine

    • Jaa! Toll, daß noch jemand aus der Gegend dabei ist. Und du bloggst ja auch nicht nur über Food, habe ich gesehen. Ich freue mich schon auf einen Plausch Lg Kathi

  2. Liebe Kathi,
    Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen am Samstag und einen Plausch.
    Der Post war eine gute Idee als Einstimmung auf das Wochenende.

    Gruß,
    Alexandra

    • Ja! Toll, daß du auch wieder dabei bist. Dann sieht man nicht nur neue, sondern auch ein paar bekannte Gesichter. Bis Samstag!
      Lg Kathi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>