Unser zweites Adventswochenende: Vom Christbaumkauf, dem Weihnachtsmarkt auf dem Schellenberg und einem Weihnachtskarten-Shooting mit Kindern

My_Ling-13

Am zweiten Adventswochenende haben wir unseren Christbaum gekauft. Wie immer, sind wir dazu nach Erlstätt rausgefahren, zum Angererhof.

My_Ling-14

Da wird der Auerwählte gerade eingenetzt und ich bin mir jetzt gar nicht mehr so sicher, ob mir das Haus nicht etwas zu Kopf gestiegen ist, denn der Baum ist deutlich üppiger ausgefallen, als in den letzten Jahren. Ein kleines Tönnchen sozusagen, pummelig und buschig, nicht von der Sorte, bei dem man zwischen den Ästen durchschauen kann. Nun gut, gekauft ist gekauft, mal sehen, wie es in den nächsten Tagen mit dem Schmücken so wird.

My_Ling-12

Danach sind wir auf den Schellenberg gefahren.

My_Ling-1

Dort war nämlich Weihnachtsmarkt und alles voller Schnee.

My_Ling-4

My_Ling-3

My_Ling-2

My_Ling-8

Und obwohl es wirklich nur ein paar Stände gab, hat das Fräulein Tochter natürlich wieder etwas gefunden, das sie unbedingt haben musste.

My_Ling-6

Eine Hello-Kitty-Puppe mit Leuchtkopf und Schlaflied. Weil es für den Verein Vergißmeinnicht und damit für einen guten Zweck war, habe ich mich erweichen lassen. Ich habe schleißlich auch etwas auf dem flohmarkt gefunden. Nämlich den süßen Puppen-Pfauen-Korbsessel aus dem letzten Post. Als Thron für meine Stricksachen. So perfekt!My_Ling-5

My_Ling-7

Auf dem Schellenberg gab es für uns noch Kaffee und lecker Kuchen und ich musste an einen anderen Blogpost von hier denken, nämlich von der Eröffnung an Ostern (*hier) in diesem Jahr.

Die Bilder sind nämlich (inkl. Sofia)  sowohl auf der Homepage vom Gasthaus Schellenberg zu finden (natürlich mit meinem Einverständnis), als auch in der Süddeutschen Zeitung. Ja, ihr hört richtig… und das dort der falsche Name druntersteht, nämlich der von meinem Freund, wurmt mich schon ein bisserl, ist aber leider nicht mehr zu ändern.

Hier findet ihr das Interwiew mit Manja vom Gasthaus Schellenberg und unten in der Bildline meine Blogbilder…seufz. Aber stolz bin ich trotzdem, nur mit Kathi Ling drunter eben noch ein bißchen stolzer.

My_Ling-10

Nun gut, zu einem anderen Thema. Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, eine Weihnachtskarte mit unseren Kindern drauf zu verschicken, also musste die auch fotographiert werden. Wir haben aus Schweden ganz entzückende Lucia-Kostüme geschickt bekommen und in die habe ich die beiden gesteckt und im Garten plaziert.

Zum-fressen-gern

Aber die Lucia wollte lieber im Schnee rumtoben und sah deshalb eher aus wie Ronja Räubertochter und der kleine Pepparkaksgubbe wollte partout nicht sitzen bleiben… Dann meinte die Lucia, sie könne doch  auch in den Lebkuchenmann reinbeißen und alles endete im Chaos.

Aber wozu hat man den einen Photoshop-Retouching-Profi im Haus. Ich sage nur, ich habe mein Bild am Ende dann doch noch bekommen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>