Mein Sekvens Sweater aus Brigitte No.3

Im November durfte ich einen Julekuler-Workshop bei der lieben Anja von Wolle & Schönes in München halten. Und so sahen meine Vorbereitungen dazu aus:

Also quasi Fair-Isle-Stricken mit Zu- und Abnahmen im Muster und weihnachtlichem Thema. Und während des ganzen Kurses musste ich immer auf einen Pullover schauen, nämlich auf den Sekvens Sweater von Petiteknit gestrickt im neuen Brigitta Garn No.3. Der stand dort nämlich aus und sah so flauschig aus… und als die drei Stunden Kurs um waren, wusste ich, daß ich den auch stricken musste.

Wieder daheim in Traunstein, bin ich losgezogen und habe mir das Garn in meinen Wunschfarben besorgt. Und weil ich in diesem Jahr keinen richtigen Adventskalender hatte, habe ich sozusagen einen Advents-Sekvens-Sweater gestrickt. Eine Farbe pro Adventswoche.

Am Anfang war ich ja etwas mißtrauisch, 2 Knäul à 25 g pro Farbe und 3 Knäul für die Anthrazitgrau. und das soll reichen? Aber der Pulli wiegt tatsächlich weniger als 200 g und die Wolle hat gereicht.

Und das allerbeste ist, daß ihr den Sweater so einfädig stricken könnt- das hat sich die schlaue Alex von Sinchens ausgedacht. Danke Alex!

Der Pulli ist auch tatsächlich vor Weihnachten fertig geworden. Nur das Fäden vernähen hat bis Januar gedauert… so typisch. Jetzt werde ich ihn noch schnell baden und blocken und dann kann ich ihn nächste Woche tragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.