Outfit aus den Tiefen meines Kleiderschranks

indiska1

Guten Morgen! Noch ein Mal arbeiten und dann endlich Urlaub. Freue mich schon auf eine Woche Vogelsberg und hoffentlich Frühlingswetter. Dieser Rückfall ins graue und kalte Winterwetter vom Wochenende…brrh. Ich sehne mich so nach morgendlichem Kaffetrinken auf der Treppe vorm Haus und rumwurschteln im Garten. Wie immer habe ich eine ellenlange Liste dabei, was ich alles erledigen möchte. Mal sehen, was ich davon letztendlich schaffe. Jetzt, wo ich wieder halbtags arbeiten gehe, ist es gar nicht mehr so leicht mal schnell ins Häuschen zu fahren. Und obwohl wir das nötigste vor Ort haben, muss man ja jetzt doch immer für zwei packen inkl. Lieblingsspielzeug und Lieblingsklamotten für Sofia.

Die Tunika von Indiska, die ich trage ist seit letzter Woche aus der hintersten Kleiderschrankecke zu einem meiner Lieblingsteile avanciert. Sie liegt schon ein paar Jährchen bei mir herum, aber sie war so sackig (Größe S!), dass ich sie bis jetzt einfach nicht anziehen wollte. Die liebe Christa vom Kostümverleih und der Schneiderei Ruff hat sie mir enger genäht und jetzt passt sie einfach wunderbar. Auch über Jeans und so. Indiska ist übrigens so ein anderer schwedischer Gehimtip von mir – einer meiner Lieblingsläden. Schöne nicht zu teure Klamotten, Accessoires und die Tischläufer, Kissen und Geschirrkollektionen sind einfach immer wunderhübsch. Leider hohe Versandkosten nach Deutschland, aber manchmal gibt es Aktionen z. B „versandkostenfrei“, da kann man dann schon mal bestellen, wenn der letzte Schwedenurlaub allzu lange zurückliegt.

 

indiska3

Gestreiftes März-Outfit

lagenlook1

lagenlook2

Letze Woche war ein bisschen stressig. Nach durchgearbeitetem Wochenende gilt es immer erstmal den Kühlschrank zu füllen, die Wohnung auf Vordermann zu bringen alles verlegte Spielzeug zusammenzusuchen und alle sozialen Kontakte nachzuholen. Außerdem wurde eins von Stefans Fotos vom Höglwörther See auf der DIY Photography Seite veröffentlicht und hat damit auch meinen Blog über die 1500-Besucher-Marke/Monat katapultiert, was mich nach nur 4,5 Monaten des Bloggens wahnsinnig gefreut hat. Jetzt bin ich aber wieder up-to-date und bereit für eine neue Woche.

Hier das passende Outfit von letzter Woche. Einfach gestreift im Lagenlook. Mein Shirt ist von Lindex, meine Schuhe von mjus, mein Top von TCM und der Rest sind alte Sachen von h&m, die schon seit einigen Jahren mit von der Partie sind. Sehr praktisch so ein Nierenwärmer-Röckchen, wenn sich das Wetter nicht entscheiden kann, ob es jetzt 18 oder doch nur 4 Grad warm/kalt werden will.

lagenlook3

 

Donnerstagsoutfit

dooutfit2

dooutfit3

dooutfit4

Gestern sah ich so aus. Lieblings-Ringelpulli(kleid) von Lindex, Hose von Esprit und Boots von Airstep. Damit bin ich gestern an meinem freien Tag rumgeflitzt, habe einiges erledigt und den Nachmittag nochmals beim HNO verbracht. Inzwischen rieche ich wieder – zum Glück. Dann bin ich ja mal gespannt ob der Schnupfen jetzt auch verschwindet. Euch allen einen schönen Freitag – bald ist Wochenende!

dooutfit1

Veränderte Shoppinggewohnheiten

shopping1

shopping2

Ich bin ein bißchen stolz auf mich. Das Outfit von heute war mein letzter Einkauf vom Oktober letzten Jahres. Seitdem war ich gar nicht mehr Klamotten shoppen. Früher bin ich mehrmals pro Monat durch die Stadt gezogen, mit dem Bedürfnis etwas zu finden. Da waren dann natürlich auch Verlegenheitskäufe drin – die im Kleiderschrank rumlagen und nie angezogen wurden.
Als ich 2011 schwanger wurde, ging das plötzlich nicht mehr. Denn wer kauft sich schon alle 14 Tage neue Schwangerschaftsklamotten? Und als Sofia dann da war 2012 und ich noch mit 12 Kilo zu viel rumlief, habe ich auch nicht in eine komplette neue Garderobe investiert, denn ich wollte ja wieder abnehmen. Also hab ich mir nur 1-2 Sommerhosen und ein paar Tops geleistet. Dann, als ich die ersten 7 kg runter hatte, kam ich ja wieder in meine alten Klamotten, die ich 2 Jahre lang nicht tragen konnte und hatte plötzlich soo viel zum Anziehen und konnte aus dem vollen Kleiderschrank schöpfen.

Und jetzt? 1,5 Jahre danach macht das Shoppen dieser Art irgendwie gar keinen Spaß mehr. Unbedarftes Shoppen ist vorbei- passé. Wenn ich etwas sehe, denke ich, ach ja wozu passt das denn jetzt und wenn ich mir passend dazu alles neu kaufen müsste nehme ich es nicht mit. Auch, wenn ich schon etwas ähnliches im Schrank hängen habe, bleibt das Teil im Laden. Und das macht mich stolz! Am Anfang war es schon ein bißchen komisch, ich war ganz verzweifelt, wenn es nichts gab, was mir gepasst hat und was ich mir kaufen konnte, aber ich denke jetzt so nach 5 Monaten hat sich die neue Gewohnheit gefestigt.
Je mehr ich verzichte, desto bedeutender wird es, wenn man sich dann mal was kauft. Und das macht dann richtig Spaß und fühlt sich auch richtig gut an.

Nun gut, es liegt vielleicht auch nicht unbeträchtlich daran, daß man mit Kind und Teilzeitjob einfach nicht mehr soviel Geld (und Zeit) für´s Shoppen übrig hat, wie noch vor 3 Jahren, aber trotzdem.

shopping3

shopping4

Außerdem wird man auf diese Weise gezwungen seine Kleiderschrankinhalt neu zu kombinieren und nicht einfach nur jeden neuesten Trend mitzumachender nach 3 Monaten schon wieder „out“ ist.
Hier also mein neuestes Outfit im Schrank: ein blaues Strickkleid und eine Cordhose von H&M und meine Sternchenschuhe von Marco Tozzi.

Wie gesagt, das macht mich schon ein bißchen stolz!

 

 

Sonntagsfein

noanoa3

Hej an diesem Montag!
Was für eine Woche, die vergangene – und die kommende. Hier ein paar Bilder vom Sonntag. Ich – feingemacht für das Geburtstagsessen zum 70. Geburtstag von Stefans Mutter. Eigentlich hatte ich auch noch Wochenenddienst, darum die etwas zerstrubbelten Haare- das Diensthandy lag versteckt in meiner Rocktasche. Zum Glück klingelte es erst 15 min später, als die Bilder schon im Kasten waren.
Diese Woche wird, fürchte ich, auch anstrengend- aber lustig. Zuerst noch ein Nachtdienst. Und am Samstag wird Sofia 2. Es gilt also eine Kinder-Faschings-Geburtstagsparty vorzubereiten. Aber am Mittwoch kommt meine Schwester von der Ostsee angedüst und kann mir helfen.

Mein dunkelgrünes Kleid ist von NoaNoa und schon einige Jahre alt. Die grünen Westernstiefel habe ich mal bei einem Schlußverkauf in Holland erstanden.

Euch allen eine schöne und un-stressige Woche!

noanoa2

noanoa1

 

Mein Hätte-Outfit

hätte01

hätte4

Eigentlich hätte ich heute abend gerne meine alten Arbeitskollegen getroffen und einen schönen Mädelsabend verlebt, aber… leider hat sich alles in der allerletzten Stunde zerschlagen- Krankheit, Festhängen in der Arbeit oder auf der Autobahn. Schade. Wären wir heute abend ausgegangen, hätte ich so ausgesehen. Draußen ist kaltes nasses Winterwetter, deswegen Lagenlook. Meine neue grüne Samthose von Promod und ein Top von h&m. Dazu eine Strickjacke von ginatricot und ein altes Lieblingstuch von kaffe. Meine Ohrringe stammen ursprünglich von Indiska, ich habe sie aber etwas umgearbeitet, weil sie mir vorher zu schwer und zu lang waren.

hätte2

hätte3

Das allererste Outfit

karokleid2

karokleid4

karokleid3

 

Hej! Ich- neulich im Karokleid und Skinny-Jeans. Ein erster Versuch in unserer Wohnung so etwas wie Portraits oder Outfitbilder hinzubekommen. So wie´s aussieht geht das nur unterm Dachfenster auf der Galerie- alle anderen Bilder sind nämlich nichts geworden und mit Tageslicht sieht´s ja im Moment auch düster aus. Aber mit irgendetwas muss man schließlich anfangen, also warum nicht mit einem Karokleid. Bitteschön!

 

 

Trachtenjacke

Ich muss euch einfach mein Trachten-Strickjäckchen zeigen, das ich mir letzten Sonntag auf dem Flohmarkt gekauft habe. Schon seit ewigen Zeiten möchte ich so eine haben. Ich habe sogar angefangen mir eine zu Stricken, aber ich bin einfach zu ungeduldig und es dauert noch ein bißchen bis sie fertig wird. Und dann war da dieser Stand mit Bananenkisten voller Strickjcken und ich konnte nicht widerstehen. Habe mindestens 10 Stück anprobiert, bis ich dann diese gefunden habe, die keine allzu dollen Puffärmel hat und in der ich nicht leichenblaß aussehe.

kathi01

 

Hier kommt nochmal ein Detailbild vom Muster. Das Noppenmuster als Blümchen umzufunktionieren ist auch eine gute Idee.

kathi02

Euch noch einen schönen Sonntag!