Kathis Stockholm-Tipps, Teil 2 – Vom Shoppen in Stockholm und Schweden

Puuuh, das wird ein langer Post.

Ich hatte ja meine Liste dabei. Meine Liste mit altbewährten Klassiker-Geschäften, bei denen ich einfach nicht vorbeigehen kann, wenn ich in Schweden bin. Meine Liste mit neuen Geschäften, von denen ich gelesen hatte, aber die ich mir unbedingt anschauen wollte. Eine Liste mit To-Buy-Sachen, die alle waren und nachgekauft werden mussten. Die ultimative Liste eben. Ganz Stockholm in 3 Tagen.

Hier sind wir auf dem Weg in die Gamla Stan:

stockholm_19

stockholm_20

Ein MUSS bei mir sind die Götgatan und eine kleine Tour durch Gamla Stan um in die richtige Stockholm Stimmung zu kommen. Und dann schaue ich rein bei:

Granit: Granit ist ein wunderschönes Einrichtungs-Lifestylegeschäft mit ökologischen Sachen meistens in schwarz, weiß und grau und viel Holz. Granit hat viele Küchen- aber auch Aufbewahrungssachen und die Weihnachtsdeko war wieder einmal wunderschön. Granit eröffnet übrigens sein erstes Geschäft in Deutschland, genauer gesagt in Köln, Ende diesen Jahres. Köln…phhhh…wer kommt denn da schon hin! Aber immerhin es gibt also auch noch Hoffnung für Süddeutschland. Im Moment kann man die Sachen nicht über´s Internet nach Deutschland bestellen, sondern nur vor Ort kaufen.

stockholm_14

stockholm_15

stockholm_16

Designtorget: Ist ein Laden mit vielen verschiedenen Designern. Hier gibt es alles: Kindersachen, Schmuck, lustige Küchensachen, Bücher. Sehr gut für Geschenke oder einfach zum Stöbern.

stockholm_31

Ordning och reda: Mein Lieblings-Papeterieladen. Viele, viele Blöcke, Hefte und Kalender, nach Farben sortiert. Schöne Stifte und die unentbehrlichen Kalenderecken, die ich mir jedes Mal kaufe um meine Zettelwirtschaft in Ordnung zu halten. Eben Ordning och reda!

Iittala: Hier gibt es daß berühmte finnische Mumingeschirr, aber auch anderes schönes Geschirr.

FACE Stockholm: Schwedisches Make up. Hier kaufe ich meinen Rouge und meinen Kajal und meinen Lidstrich.

Weiter geht es in die Gamla Stan. Hier gibt es zwar viele Touristenläden, aber auch ein paar mit sehr schönen Wollsachen und Kunsthandwerk. Leider sehr teuer! Aber hier liegt auch der zentralste Indiska-Laden von Stockholm.

Indiska: Hach ja. Lieblingsladen. Schade, daß ich mich immer nicht traue das Geschirr in den Koffer zu packen und zunehmen. Hier habe ich mir ein Kleid gekauft und die Weihnachtsdeko bestaunt.

stockholm_17

stockholm_18

stockholm_28

stockholm_29

In der Stora Nygatan habe ich überraschenderweise zwei wunderschöne Kinderläden, Krabat und Kalejdoskop gefunden. Mit sehr schönem Holzspielzeug und habe mich in diese Espressomaschine verliebt. Vielleicht ein Weihnachtsgeschenk?

stockholm_40

Dann ging die Tour weiter durch den Kungsträdsgården in die Hamngatan und zwar zu:

Åhlens: Åhlens ist eigentlich ein Kaufhaus. Hier schaue ich gerne nach Kleidung, Kosmetika, den neuesten Einrichtungstrends (Kissen, Teppiche, Küchensachen) und Kindersachen. Es waren gerade grüne Wochen (irgendwie waren überall gerade grüne Wochen, auch im Supermarkt) In der Kinderabteilung gab es diese wunderschönen Kindersachen. Die kommen allerdings aus Dänemark (Sebra)

stockholm_26

stockholm_27

Mathilde: In der Gallerie an der Hamngatan. DER Odd Molly Laden von Schweden. Im Untergeschoß die größte Auswahl an Odd Molly- Sachen, die ich kenne. Odd Molly hat immer etwas komische größen, deshalb am besten Anprobieren! Seit ca 4 Jahren schleiche ich jetzt schon um die Strickjacken herum ein paar Mal habe ich versucht etwas auf Ebay zu steigern – hat aber nicht geklappt. Und dieses Jahr gab es so schöne Farben, daß ich mir endlich eine gekauft habe. Juchu!

stockholm_21

stockholm_22

Moods Galleri: Eine neue Einkaufsmeile in Stockholm. Modern und ein bißchen exklusiv. Mit netten Restaurants und Leilas General Store. Leila Lindholm ist eine Schwedische Tv-Köchin, hat mehrere Backbücher herausgegeben, einen Blog und jetzt auch einen Laden. Hier gibt es amerikanisch inspirierte Küchenutensilien, z. Beispiel schöne Emaille-Töpfe in Pastellfarben, aber ich habe leider nichts passendes für mich gefunden. Trotzdem sehr schöner Laden!

stockholm_25

stockholm_24

stockholm_23

An einem Nachmittag haben wir uns das Gebiet um die Hornsgatan vorgenommen und ein paar Secondhand- und Vintage-Läden besucht. Die liegen dort wie Perlen an einer Kette. Wir fingen an im Beyond Retro, wo die Sachen per Container aus UK eingeschifft werden und Miriam sofort einen schönen Häkelschal gefunden hat, ich aber leider nichts. Dafür habe ich bei Myrorna gegenüber gleich 3 alte vergriffene Taschenbücher à 20 Kronen gekauft. Sehr guter Kauf!

In Sofo haben wir am Samstag nach de Frühstück dann noch ein paar kleinere Läden besucht:

Swedish Hasbeens: In der Nytorgsgatan liegt ein kleiner Hasbeens- Schuhladen. Der war geschlossen, aber ein paar Häuser weiter gab es einen Garagenverkauf mit Swedish Hasbeens Schuhen, also Holzsandalen, Clogs und Stiefel. Genau an dem Wochenende, an dem wir in Stockholm waren. Welch ein Glück! Leider war die Größe 39 sehr, sehr ausgesucht und ich habe nichts gefunden. Aber anprobiert habe ich. Und irgendwann bekomme ich schon noch mein Paar Holzsandalen.

stockholm_30

Die Pullis und Kleider der ökologischen Marke Jumperfabriken sind im Moment total angesagt. Ich habe ein paar im Skrapan auf der Götgatan anprobiert, aber leider war nichts für mich dabei. Die kann man aber auch bequem per internet bestellen- ich wollte sie nur mal begutachten, sozusagen.

Soo, puuhh. Das war´s. Ich fasse gar nicht, wie wir das in nur 3 Tagen schaffen konnten. Hier kommen noch ein paar Bilder von Gamla Stan vom Sonntag vormittag in der Herbstsonne:

stockholm_32

stockholm_33

stockholm_34

stockholm_35

stockholm_36

stockholm_37

stockholm_38

stockholm_39

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>